Kostenloser Verleih von Skateboards und Stund-Skates für Jugendliche -

Der Jugendtreff der Hannoverschen Sportjugend verleiht tageweise an Jugendliche (14 bis einschl. 17 Jahre) Skateboards und Skates gegen eine Pfandgebühr i. H. v. 50,00 €. Diese 50,00 € bekommst Du sofort bei zeitlich vereinbarter Rückgabe des ausgeliehenen Materials zurück. Über Gebrauchsspuren und Verschleiß brauchst Du Dir keine Sorgen machen, größere Beschädigungen und Verlust werden anteilig oder vollumfänglich mit Deiner Pfandgebühr verrechnet. Du bist noch nicht 14 Jahre alt? Dann komm einfach mit Deiner Mutter, Deinem Vater bzw. einer erziehungsberechtigten Person (Bescheinigung) vorbei. Dann sollte eine Ausleihe ebenfalls kein Problem sein. Abholung: Jugendtreff Downtown (Hannoversche Sportjugend) - Hamburger Allee 40 - 30161 Hannover
Kontakt:
Email: jt@hannoversche-sportjugend.de
Tel.: 0511 3748251 / 0176 34466302

 

 

 

 

Jugendtelefon -
Die Hannoversche Sportjugend möchte euch, allen Jugendlichen der Stadt Hannover in der Bewältigung des familiären Alltags in Zeiten der Coronakrise unterstützen. Dazu bieten wir euch, jungen Menschen bis 18 Jahren (in besonderen Fällen auch über 18 Jahre), unter anderem eine Telefonhotline um Konflikte zu lösen, emotionale Probleme zu klären und Strategien zu entwickeln mit der schwierigen Situation in Zeiten von Covid-19 besser umgehen zu können. Natürlich könnt ihr uns auch anrufen um einfach nur mal zu reden, eure Sorgen und euren Stress loszuwerden ohne von uns zukunftsweisende Strategien aufgezeigt zu bekommen.

Ihr erreicht unseren Sozialarbeiter Carsten Gösch (m) Montags, Mittwochs und Freitags in der Zeit von 14.00-17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0511/3748251 oder

0176 344 66302 (auch per WhatsApp, Signal, SMS).

Wenn Du uns eine Nachricht mit der Bitte um einen Rückruf sendest, werden wir auch dies gerne tun.

 

 

 

Aufsuchende Jugendarbeit im Stadtgebiet List-Südwest und Oststadt -

Seitdem wir aufgrund der Schutzmaßnahmen im Rahmen der Coronapandemie die Räume unseres Jugendtreffs für den Publikumsverkehr schließen mussten, sind wir 4x täglich für 2 Stunden im öffentlichen Raum unterwegs und suchen den Kontakt mit Jugendlichen. Seitdem die allermeisten Freizeit- und Sporteinrichtungen schließen mussten vernehmen wir neben einem stark gestiegenen Medienkonsum einen erhöhten Konsum illegaler Substanzen unter Jugendlichen im Stadtbild. Auch deswegen versuchen wir mit Jugendlichen u. a. in Parks, Grünanlagen, in der Eilenriede zwischen Wakitu, Lister Turm und Wiese am Milchhäuschen sowie auf Stadtteilplätzen ins Gespräch zu kommen und ihnen Alternativen für eine sinnvolle Freizeitgestaltung aufzuzeigen.

Wir sind Montags, Mittwochs, Donnerstags und Freitags in der Zeit von 17.30-19.30 Uhr im Sozialraum unterwegs.

Wir beraten und unterstützen dabei, wollen jedoch niemanden kontrollieren.

Kontakt: Carsten Gösch (Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge FH)

- Tel.: 0176 344 66 302